Tatsachen schafft man nicht dadurch aus der Welt,
dass man sie ignoriert.

Aldous Huxley

Was spricht für die systemische Therapie?

Systemische Therapie ist ein eigenständiges, psychotherapeutisches Verfahren und ist als Solches wissenschaftlich anerkannt. Dabei wird besonders auf die Interaktion innerhalb der Familienmitglieder und deren sozialem Umfeld geachtet. Das bedeutet, der Blick wird auf das ganze System gerichtet, das den Einzelnen umgibt, wie das Lebensumfeld, seine Lebensbedingungen und seine Herkunft.
Dabei ist es nicht wichtig, wie Systeme funktionieren, sondern wie sich der Einzelne darin fühlt. Die Methoden, die dem systemischen Therapeuten zur Verfügung stehen sind vielfältig. Dazu gehören verschieden Gesprächsvarianten, wie auch metaphorische Techniken, beispielsweise die Skulpturarbeit.

Wie verläuft so eine Therapie?

Bei der Anwendung dieser Therapieform ist es für mich wichtig, eine gute Gesprächsatmosphäre zu schaffen. Natürlich muss ich mir zunächst ein genaues Bild von dem Anliegen meines Klienten machen. Erst wenn ich in einem guten Kontakt zu meinem Klienten stehe, ist es mir möglich, den Klienten beim Herausarbeiten von Zielen und Lösungen zu unterstützen.
Natürlich unterliege ich auch einer Schweigepflicht, was für ein Vertrauensverhältnis unabkömmlich ist. Die Dauer einer Therapie, hängt vom Thema und dem Klienten ab. Manchmal benötigt es nur ein paar wenige Einheiten.

Für wen ist diese Therapieform geeignet?

Wenn Sie sich in einer Lebenslage befinden, in der Sie das Gefühl haben, dass es so nicht weitergehen kann.

  • Bei familiären Problemen (Scheidung, Trennung, Krankheit, Tod)
  • Persönliche Krise
  • Probleme in der Partnerschaft
  • Begleitung bei Trennungen
  • Erziehungsprobleme
  • Ängste, Depressionen, Phobien
  • Unterstützung bei Einelternschaft

Haben Sie schon einmal von Online-Therapie gehört?

In Deutschland ist die Online-Therapie noch nicht besonders weit verbreitet.
Bei mir können Sie sich darüber informieren und bei Interesse auch einen Probetermin vereinbaren.