Indem wir unser Denken ändern,
ändern wir unser Leben.

THOREAU

Systemische Kinder- und Jugendlichentherapie München

Die systemische Therapie wird als lösungsorientierte Kurztherapie gesehen, die sich als ideal für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen bewiesen hat. Gerade diese befinden sich in einer aufregenden Lebensphase, in der viele Herausforderungen warten. Manchmal gelingt es ihnen dabei nicht, aus gewissen Krisen alleine wieder herauszufinden.

Alle Probleme der Kinder werden von Erwachsenen definiert und auch die Entscheidung, dass sie besondere Hilfe benötigen.
Deshalb ist mir enorm wichtig, das Kind bzw. den Jugendlichen in die neue und beängstigende Situation sanft und rücksichtsvoll einzuführen. Ein wichtiges Ziel dabei ist, das Kind zu stärken und sein Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten zu entwickeln – und das mit Hilfe seines gesamtheitlichen Umfelds.

Der Ansatz der systemischen Kinder und Jugendlichentherapie München

Die Grundlage der Kinder- und Jugendlichentherapie in München ist die systemische Therapieform. Dieser Ansatz bietet mir die Möglichkeit das betroffene Kind in seiner Beziehung zu seiner Umwelt zu verstehen. Genau deshalb ist er auch so wirksam: Wir beziehen während der Therapie die Familie, sowie das soziale Umfeld mit ein, was bedeutet, der Blick wird auf das ganze System gerichtet, welches das Kind umgibt.

Dabei ist es nicht wichtig, wie Systeme funktionieren sondern, wie sich der Einzelne darin fühlt. Ziel der Kinder und Jugendlichentherapie München ist die gemeinsame Erarbeitung von ganzheitlichen Lösungen, inklusive der Aufstellung neuer Verhaltensweisen und Lösungswege.

Wann ist die systemische Kinder- und Jugendlichentherapie München sinnvoll?

Viele Familien sind sich nicht sicher, wann es Zeit ist, den Schritt Richtung Therapie zu gehen. Mir ist es darum ein Anliegen Sie zu ermutigen, sich frühzeitig zu informieren. Sie können mich jederzeit kontaktieren und gemeinsam mit mir die aktuelle Situation besprechen. Um Ihnen an dieser Stelle bereits eine Richtlinie zu geben, habe ich die nachfolgenden Punkte als Indikatoren für eine mögliche Therapie aufgelistet:

  • Geringes Selbstvertrauen
  • Hohe Frustration im Alltag
  • Verdacht auf ADHS / ADS
  • Mobbing
  • Verlust, Trauer
  • Trennung der Eltern
  • Aggressives Verhalten,
  • Wutausbrüche
  • Verdacht auf Hochbegabung
  • Hypersensibilität

Bitte zögern Sie nicht, mich für unverbindliche Informationen zur systemischen Therapie zu kontaktieren oder einen Termin auszumachen.

Sie haben Fragen zu Kinder- und Jugendlichentherapie?

Kontaktieren Sie mich gerne für unverbindliche Informationen über die systemische Therapie oder eine Terminvereinbarung.